Esthers Tagebücher 6: Mein Leben als Fünfzehnjährige

Autor*In

Riad Sattouf

Details

Graphic Novel / Cartoons
Reprodukt
56 Seiten, € 20,60

Lustig, berührend und zuweilen schmerzhaft ist Esthers Tagebuch konsequent aus kindlicher und jugendlicher Sicht erzählt und hält unserer Gesellschaft einen Spiegel vor.

Buchcover Riad Sattouf Esthers Tagebücher 6: Mein Leben als Fünfzehnjährige

Über das Buch

Esther geht in die achte Klasse! Sie ist in einer Beziehung mit Abdelkrim (sorry, das ist privat!), organisiert ihre erste große Geburtstagsparty (mit Alkohol, ja, Alkohol!) und erstellt (endlich!) ihr Instagram-Profil, das unweigerlich Psychopathen anzieht. Unwohl fühlt sie sich seit dem Tod von George Floyd auch, wann immer sie einem Polizisten begegnet (wo bleibt eigentlich die Frauenpolizei?!). Dann wird alles auf den Kopf gestellt, als das Coronavirus auftaucht… Zwischen Homeschooling, ihrem Vater, den der Mangel an Masken und Desinfektionsmittel in den Wahnsinn treibt, ihrer Mutter im Homeoffice und ihrem Bruder, dem alten Verschwörungstheoretiker, fühlt sich Esther wie im Gefängnis. Doch voller Optimismus stellt sie sich einfach ihre ‚Welt danach‘ vor.

Esther gibt es wirklich: Regelmäßig vertraut die Tochter eines Freundes Riad Sattouf ihre Erlebnisse, Gedanken und Wunschträume an. Lustig, berührend und zuweilen schmerzhaft ist Esthers Tagebuch konsequent aus kindlicher Sicht erzählt und hält unserer Gesellschaft einen Spiegel vor. ‚Esthers Tagebücher‘ ist ein auf zehn Bände angelegtes Projekt, mit dem Riad Sattouf Esthers Lebensweg begleitet.

Autor*Innenportrait

Riad Sattouf ist ein vielseitiges Talent, er begeistert sein Publikum als Comiczeichner, Musiker und Regisseur. 1978 in Paris geboren, verbrachte er seine Kindheit in Algerien, Libyen und Syrien. Die Irrungen und Wirrungen der Pubertät ziehen sich als Leitfaden auch durch beinah alle seine Comic-Veröffentlichungen, sei es in “Les Pauvres aventures de Jérémie”, eine auf drei Bände angewachsene Albenserie, die beim französischen Verlag Dargaud erschienen ist (und ab 2011 bei Reprodukt vorgelegt wird), in “Retour au collège” (Hachette) oder der umfangreichen Sammlung von Alltagsbeobachtungen aus “Charlie Hebdo”, die unter dem Titel “La vie secréte des jeunes” bei L’Association Verkaufserfolge feiert. Bekanntheit erreichte er auch mit der autobiografischen Reihe „Der Araber von morgen“ , in der er von seiner Kindheit und Jugend erzählt.

Aus dem Französischen von Ulrich Pröfrock.

Handlettering von Hartmut Klotzbücher.

Buchreservierung

Hier können Sie das Buch "Esthers Tagebücher 6: Mein Leben als Fünfzehnjährige" von Riad Sattouf reservieren.
  • Mit dem Senden dieser Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung der übermittelten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden. Mehr Informationen dazu in der Datenschutzerklärung.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.